Die Vollbeschäftigung naht

Im Arbeitsamtsbezirk Memmingen im Allgäu herrscht „Vollbeschäftigung„. Die Arbeitslosigkeit beträgt dort gerade mal 2, 6 %. „Arbeitslos ist hier eigentlich nur die Arbeitsagentur“, überschreibt tagesschau.de den Bericht über den Vorzeige-Bezirk.

Aufgrund der Veröffentlichung der Arbeitsmarktzahlen für den Monat Mai, proklamieren, die Einen weiter die nahende Vollbeschäftigung und die Anderen zweifeln die Zahlen an und vermissen, Menschen in Qualifizierungsmaßnahmen und auf dem 2. Arbeitsmarkt. Die Zahl der „versteckten Arbeitslosen“ liegt irgendwo zwischen 500.000 und 1.5 Mio. Menschen.

Ehrlich: Ich freue mich darüber, wenn Menschen Arbeit haben, die dazu auch noch ordentlich bezahlt ist! Aber ich habe Zweifel daran, dass grundlegende Probleme unserer Gesellschaft dadurch gelöst werden:

  1. Wir haben ein „miss-matching“ am deutschen Arbeitsmarkt. Der Bedarf an gewissen Fachkräften wird weiter wachsen, während andere Bevölkerungsgruppen, keinen adäquaten Platz in unser Arbeitsplatzgesellschaft finden werden. D. h. bestimmte Stellen werden nicht besetzt werden können, während für bestimmte Menschen auf Dauer nicht vermittelt werden können. Auch wenn wir eine sog. Vollbeschäftigung hätten, könnte diese Herausforderung dadurch kaum gelöst werden.
  2. Das Problem der sittenwidrigen Löhne wird durch Vollbeschäftigung nicht berührt. Gerade bei uns in Ostdeutschland erscheint mir diese Problematik gravierend.
  3. Der nicht weiter reflektierte Leitsatz  „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“ führt weiter dazu, Menschen in unwürdige Maßnahmen und Systeme zu halten.

Ich beanspruche nicht, dass diese Liste auch nur annähernd vollständig ist, aber diese Aspekte zeigen: Wir müssen weiter nach Alternativen für unsere Gesellschaft suchen und können nicht gebetsmühlenartig alte Leitbilder reaktivieren.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Vollbeschäftigung naht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s