Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen (4)

Gott arbeitet! Diese profunde Tatsache kann man am Schöpfungswirken Gottes sehen. Dieses Arbeiten könnte sogar mit Mühen verbunden gewesen sein , weil Gott sich entscheidet, nach sechs Tagen zu ruhen (1Mo 2,2).

Die menschliche Arbeit steht in Verbindung und Kontinuität zum Arbeiten und Schaffen Gottes, auch wenn die Arbeit Gottes und des Menschen nicht direkt miteinander zu vergleichen ist. Für das Schaffen Gottes wird ein hebräisches Wort (bara) gebraucht, das nie auf die menschliche Arbeit angewandt wird .

Dieses „bara“ drückt die absolute Souveränität aus, in der Gott das Nichtsseiende ins Dasein ruft (vgl. Röm 4, 17) . Es betont dieses einzigartige unvergleichliche Tun Gottes, das jeder menschlichen Vorstellung entzogen bleibt.

Auf der Grundlage dieses Schaffens entfaltet sich die Arbeit für den Menschen. Es setzt das „Schaffen und Schenken Gottes voraus; mit der Übereignung der Schöpfungsgaben an den Menschen ist das Pflegen und Schützen dieser Gaben als Lebensauftrag für ihn gegeben“ (Hans Walter Wolff).  Der Mensch ist als Abbild Gottes geschaffen, durch seine Arbeit am Werk des Schöpfers teilzunehmen.

„Das Arbeiten des Menschen ist also Anteilhabe an der Arbeit Gottes, Eintritt in die Mitarbeit am Werk der Schöpfung, und zwar gleichsam mitschöpferisch. D. h. aus zwar schon Vorhandenem entsteht nun tatsächlich etwas, das so noch nicht da war: der bebaute, kultivierte Erdboden als Grundelement aller Kultur überhaupt“ (Helmut Burkhardt).

Dieses mitschöpferische Tätigkeit findet beispielsweise aber auch darin seinen Ausdruck, dass Gott Adam beauftragt, den Tieren einen Namen zu geben (1 Mo 2, 18).

In Folge 5 möchte ich betrachten, in wie weit die Sündenfall, das Verhältnis Gott-Mensch-Arbeit veränderte .

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen (4)

  1. Wir reden viel über Gottes Wesen. Gott ist Liebe, Licht etc. Doch ich denke, dass sich Gott in der Bibel in erster Linie als der Handelnde offenbart, d.h. er liebt, er leuchtet, er handelt… und wie er handelt, sollen auch wir handeln.
    Tolle Serie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s